Welche Kontraindikationen gibt es für Dermalfiller-Injektionen?

Injektionen von Dermalfillern auf Hyaluronsäure-Basis sind in folgenden Situationen kontraindiziert und dürfen nicht vorgenommen werden (keine vollständige Liste)14-17:
 

• In Kombination mit Gesichtspeelings, Laser- oder Ultraschall-basierten Behandlungen.

• Wenn der Patient Hautkrankheiten oder eine Infektion an oder in der Nähe der Behandlungsstelle aufweist.

• Für TEOSYAL® Produkte mit Lidocain: Patienten mit einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Wirkstoffen lokaler Anästhetika wie Lidocain und/oder Amide, Hyaluronsäure oder Patienten, die bereits eine schwere Allergie oder einen anaphylaktischen Schock hatten.

• Patienten mit Autoimmunerkrankungen.

• Schwangere Frauen oder stillende Mütter.

• Personen unter 18 Jahren.

• SportlerInnen müssen darüber informiert werden, dass Dermalfiller auf Hyaluronsäure-Basis einen Wirkstoff enthalten, der ein positives Ergebnis bei einem Doping-Test ergeben kann.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in der Informationsbroschüre jedes Produkts oder bei Ihrem Behandler.

 

14.TEOXANE Daten auf Anfrage. TEOSYAL RHA 1 Anleitung.

 

15.TEOXANE Daten auf Anfrage. TEOSYAL RHA 2 Anleitung.

 

16.TEOXANE Daten auf Anfrage. TEOSYAL RHA 3 Anleitung.

 

17.TEOXANE Daten auf Anfrage. TEOSYAL  RHA 4 Anleitung.

root 12

Find a practitioner

Required fields*

I agree to receive exclusive offers and the latest news from Hyaluronic-acid.com
Choose your country

Schließen

close
Europe

France

UK

Germany

Italy

Poland

Switzerland

Spain

Russia

International

English

French

Asia Pacific

Australia

Zurück zum Verbraucherbereich

Sie wechseln zum professionellen Bereich

close